ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ONLINE-KÄUFE

Teil I
VORWORT


ART. 1 EINFÜHRUNG
Die vorliegenden AGB für Online-Verkäufe – anwendbar an über die Website www.trismokashop.it (im Folgenden „Website“) verwalteten Web-Transaktionen – regeln Angebot und Verkauf der von TRIS MOKA S.R.L. (im Folgenden „Händler“) online angebotenen Waren, mit Geschäftssitz in Paratico (Bs) (PLZ 25030), Via Garibaldi Nr. 29, eingetragen in der Handelskammer von Brescia unter der REA-Nr. BS 257367, Steuer-ID 01652810175 – USt.-IdNr. 01652810175 mit folgender zertifizierten E-Mail-Adresse (PEC): info@pec.trismoka.it

ART. 2 DEFINITIONEN
Unter elektronischem Handelsvertrag (im Folgenden „Vertrag“) ist ein Kauf- bzw. Dienstleistungsvertrag gemeint, auf dessen Grundlage der Händler oder sein Zwischenhändler eine Ware oder eine Dienstleistung über eine Website oder andere elektronischen Mittel anbietet und der Käufer (Verbraucher) auf dieser Website oder anderen vom Händler bereitgestellten elektronischen Mitteln diese Waren oder Dienstleistungen bestellt. Dazu wird auf die folgenden beiden Definitionen der EU-Verordnung 524/2013, verwiesen, die über folgenden Link einsehbar sind: eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2013:165:0001:0012:IT:PDF.

Kaufvertrag
Das ist jeder Vertrag, auf dessen Grundlage der Händler dem Käufer das Eigentum von Waren überträgt oder zu übertragen bestrebt ist und letzterer den Preis dafür zahlt oder zu zahlen bestrebt ist (EU-Verordnung 524/2013, Art. 4).

Dienstleistungsvertrag
Das ist jeder Vertrag, auf dessen Grundlage, anders als beim Kaufvertrag, der Händler dem Käufer eine Dienstleistung bereitstellt oder bereitzustellen bestrebt ist und letzterer den Preis dafür zahlt oder zu zahlen bestrebt ist (EU-Verordnung 524/2013, Art. 4).

Verbraucherschutzgesetz
Einschlägige Vorschriften zum Schutz des Verbrauchers sind durch das Decreto Legislativo (Gesetzvertretendes Dekret) 6. September Nr. 206 geregelt (im Folgenden „Verbraucherschutzgesetz“). Um das Gesetzvertretende Dekret einzusehen, wird auf die Website über folgenden Link verwiesen: Verbraucherschutzgesetz, einsehbar unter www.normattiva.it/uri-res/N2Ls?urn:nir:stato:decreto.legislativo:2005-09-06;206.

Käufer
Mit der Bezeichnung Käufer ist der Verbraucher oder Nutzer gemeint, eine natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht ihrer betrieblichen, gewerblichen oder handwerklichen Tätigkeit zugerechnet werden können (Art. 3, Buchstabe a, Verbraucherschutzgesetz).

Händler
Mit der Bezeichnung Händler ist die natürliche oder juristische Person, die ihre betriebliche, gewerbliche, handwerkliche oder berufliche Tätigkeit ausübt oder deren Agent.

Hersteller
Der Hersteller stellt die fertige Ware oder eines ihrer Komponenten her und ist auch der Hersteller von Rohstoffen, Erzeuger von Landwirtschaftsprodukten der Erde und aus Aufzucht, Fischerei und Jagd, der sich jeweils Landwirt, Tierzüchter, Fischer und Jäger nennt (Art. 115, Absatz 2-bis, Verbraucherschutzgesetz).

Vertragskonformität
Vertragskonform sind alle Waren, für die, sofern sachbezogen, folgende Umstände zusammen gelten: i) sie müssen dem Gebrauch dienen, für den Waren der gleichen Art ausgelegt sind; ii) sie müssen der Beschreibung entsprechen und die Qualitäten der Ware besitzen, das als Muster oder Modell vorgestellt wird; iii) sie müssen die Qualität und die Leistungen einer Ware der gleichen Art innehaben, die der Käufer angesichts der Art der Ware und gegebenenfalls der öffentlichen Erklärungen über die spezifischen Eigenschaften der Waren, die vom Verkäufer, dem Hersteller oder seinem Agenten oder Vertreter, insbesondere durch Werbung oder Aufschriften gemacht werden, aus gutem Grund erwarten kann; iv) sie müssen für die vom Käufer beabsichtigte besondere Verwendung geeignet sein, die dem Händler bei Vertragsschluss bekannt gewesen sein muss und von ihm - auch stillschweigend - akzeptiert wurde (Art. 129, Absatz 2, Verbraucherschutzgesetz).

Mangelhafte Ware
Eine Ware ist dann mangelhaft, wenn sie nicht die Sicherheit bietet, die man berechtigterweise erwarten kann, wobei alle Umstände zu berücksichtigen sind, wie unter anderem: a) die Art und Weise, wie die Ware in Umlauf gebracht wurde, ihre Präsentation, ihre offensichtlichen Eigenschaften, die Anleitungen und die bereitgestellten Hinweise; b) der Gebrauch, für den die Ware aus gutem Grund bestimmt ist und die zugehörigen Verhaltensweisen, die man aus gutem Grund erwarten kann; c) die Zeit, in der die Ware in Umlauf gebracht wurde. Eine Ware kann nicht als mangelhaft angesehen werden, wenn eine weitere Optimierung zu einem beliebigen Zeitpunkt auf den Markt gebracht wurde. Eine Ware ist dann mangelhaft, wenn sie nicht den normalerweise von anderen Exemplaren der gleichen Baureihe bereitgestellten Sicherheit entspricht (Art. 117, Verbraucherschutzgesetz).

Teil II
ONLINE ANGEBOTENE WARE


ART. 3 VERTRAGSGEGENSTAND
3.1 Mit dem Vertrag verkauft der Händler dem Käufer über computergesteuerte Systeme die auf der Website angebotenen Waren, der diese kauft.

3.2 Die benannten Waren und/oder Dienstleistungen sind auf der Website unter www.trismokashop.itverfügbar, auf der der Katalog von Waren und Dienstleistungen wiedergegeben ist, für die der Händler online wirbt. Diese Waren und/oder Dienstleistungen werden auf der Website so dargestellt/präsentiert, dass ihre Eigenschaften hervorgehoben werden. Der Händler kann jedoch keine präzise und genaue Übereinstimmung zwischen der tatsächlichen Beschaffenheit der online beworbenen Waren und/oder Dienstleistungen und ihrer Darstellung auf dem Monitor oder Browser des Käufers garantieren. Bei Abweichungen zwischen der online sichtbaren Abbildung der Ware bzw. der Darstellung der Dienstleistungen und dem entsprechenden, schriftlich erstellten Informationsblatt ist ausschließlich letzteres maßgebend.

3.3. Der Händler bietet seine Produkte und/oder Dienstleistungen auf der Website zum Verkauf an und führt die E-Commerce-Aktivitäten ausschließlich für seine Endkunden durch, die Verbraucher im Sinne des vorstehenden Artikels sind. Bestellungen von Nicht-Verbrauchern können vom Händler abgelehnt werden.

ART. 4 VERFÜGBARKEIT DER WAREN
4.1 Der Händler sorgt mittels eines Computersystems für die unverzügliche Bearbeitung und Ausführung der Bestellung gemäß den in Art. 5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Online-Verkauf festgelegten Verfahren. Zu diesem Zweck wird im elektronischen Katalog des Händlers in Echtzeit angezeigt, welche Waren verfügbar sind und welche nicht, sowie der voraussichtliche Zeitpunkt für deren Versand. Das oben genannte Computersystem wird die erfolgte Registrierung der Bestellung so schnell wie möglich bestätigen und dem Käufer eine spezifische Bestätigung per E-Mail zusenden. (sog. Bestellbestätigung).

4.2 Sollte eine Bestellung die tatsächliche Lagerverfügbarkeit übersteigen oder die Ware aus anderen Gründen nicht verfügbar sein, wird der Händler den Käufer unverzüglich per E-Mail oder telefonisch über die Nichtverfügbarkeit der betreffenden Ware und, soweit möglich, über die Wartezeit bis zu ihrer Beschaffung informieren und um eine erneute Bestätigung der Bestellung gemäß den vom Händler angegebenen unterschiedlichen Zeiten bitten.

Teil III
VERTRAGSAUSFÜHRUNG UND -ABSCHLUSS


ART. 5 AUSFÜHRUNG UND ABSCHLUSS DES VERTRAGES UND DAMIT VERBUNDENE VERFAHREN
5.1 Der Vertrag zwischen Händler und Käufer wird ausschließlich online abgeschlossen. Nach dem Zugriff auf die Website muss der Käufer die dort angegebenen Verfahren/Anweisungen befolgen, um den Kauf der Waren und/oder Dienstleistungen durch Ausfüllen der vom Händler vorbereiteten Formate zu formalisieren. Wenn der Käufer die Absicht hat, online einzukaufen, muss er die gewünschten Waren und/oder Dienstleistungen ordnungsgemäß auswählen, indem er sie in den vom Händler konfigurierten Warenkorb legt. Wurden die Waren und/oder Dienstleistungen gewählt, wird der Käufer gefragt, ob er die Bestellung abschließen möchte, indem er den Warenkorb schließt und dem Händler übermittelt. Vor der Übermittlung wird ein Formular zur Bestätigung der Bestellung für die ausgewählten Waren und/oder Dienstleistungen angezeigt, in dem die entsprechenden Preise sowie die dem Käufer eingeräumten Optionen angegeben sind, der für die Festlegung der Liefer-, Transport- und Zahlungsarten zur Ausführung des Vertrags zuständig ist. Mit der Bestellbestätigung verpflichtet sich der Käufer, vor dem Absenden seine persönlichen Daten, die vertragsgegenständlichen Waren/Dienstleistungen, deren Preise mit eventuellen Versandkosten und/oder Zusatzkosten, die Bestätigung der gewählten Zahlungsarten und -bedingungen, die Lieferadresse sowie alle weiteren erforderlichen Daten zu überprüfen und zu bestätigen. Die Form der Bestellbestätigung belehrt den Käufer im Voraus über die Ausführungszeit des Vertrages und weist ihn auf das Widerrufsrecht sowie auf seine sonstigen gesetzlichen Rechte hin. Nach erfolgter Prüfung obliegt es dem Käufer, die entsprechende Taste zu betätigen und damit die Bestellung für den Händler endgültig zu bestätigen.

5.2 Die Online-Veröffentlichung von Waren und/oder Dienstleistungen auf der Website stellt eine einfache Aufforderung an den Käufer dar, ein Kaufangebot zu unterbreiten; in diesem Sinne stellt die bestätigte Bestellung des Käufers ausschließlich ein Vertragsangebot dar, das von den vorliegenden Allgemeinen Online-Verkaufsbedingungen geregelt wird, die der Käufer zu kennen und zu akzeptieren erklärt. Die Bestellbestätigung - gemäß den Anweisungen in jedem Punkt ausgefüllt und überprüft - wird vom Händler empfangen, der daraufhin beginnt, die Bestellung zu verarbeiten, wobei er die vom Käufer übermittelten Daten und die Verfügbarkeit der gewünschten Ware überprüft. Sollten sich die Preise oder andere Eigenschaften der online beworbenen Waren und/oder Dienstleistungen als unzutreffend erweisen, wie z. B. die Nichtverfügbarkeit der angefragten Waren, wird der Händler den Käufer unverzüglich informieren und ihn auffordern - sofern er noch interessiert ist - die Bestellung zu berichtigen oder mittels Stornierung der vorherigen eine neue Bestellung nach den Modalitäten durchzuführen, die ihm unverzüglich mitgeteilt werden.

5.3 Sobald der Händler die Zahlung der Waren und/oder Dienstleistungen erhalten hat, stellt er ein entsprechendes Steuerdokument aus.

5.4 Der Vertrag wird nicht abgeschlossen und bleibt ohne jede Wirkung, wenn das Verfahren aus dem vorherigen Artikel nicht punktgenau befolgt wird.

5.5 Bei jedem möglichen Fehler, Schreibfehler oder bei Problemen mit dem Ausfüllen der Online-Formulare und im Allgemeinen bei der Ausführung der vom Händler vorgegebenen Verfahren, ist der Käufer aufgefordert, unverzüglich per Telefon 035.913636 oder E-Mail shop@trismoka.it Kontakt aufzunehmen.

ART. 6 ZAHLUNGSPFLICHT
6.1 Der Käufer verpflichtet sich, den geforderten Preis für die online gekauften Waren und/oder Dienstleistungen zu zahlen.

6.2 Die Preise der auf der Website beworbenen Waren und/oder Dienstleistungen, wie auch alle anderen Gebühren/Kosten betreffend die Aufforderung zur Angebotsabgabe, sind in Euro angegeben.

6.3 Die Preise sind inklusive MwSt. angegeben. Versandkosten und sonstige mögliche Zusatzgebühren, sofern vorhanden, werden, auch wenn sie nicht im Verkaufspreis enthalten sind, vom Händler während des Kaufverfahrens berechnet und angegeben, bevor der Käufer zur Bestellbestätigung aufgefordert wird und punktgenau in der Zusammenfassung der Bestellung selbst aufgeführt (Bestellquittung).

ART. 7 ZAHLUNG UND RÜCKVERGÜTUNG
7.1 Die Zahlung der Bestellungen kann folgendermaßen erfolgen:

(i) mit Kreditkarte der Anbieter von Visa / MasterCard / American Express;

(ii) über die Plattform Paypal. Bei der Wahl dieser Plattform während des Verkaufsvorgangs wird der Nutzer an die sicheren Paypal-Server weitergeleitet, wo er mit den eigenen Anmeldedaten die Zahlung mittels Lastschrift auf Kreditkarte, Bankkonto oder elektronische Geldbörse leisten kann.

(iii) mittels Überweisung.

(iv) über die Plattform Satispay.

Der Kaufpreis für die Produkte und/oder Dienstleistungen wird im Moment der Online-Bestellung abgebucht (mit Ausnahme der Banküberweisung). Die finanziellen Informationen (z. B. die Nummer der Kredit-/Debitkarte oder ihr Ablaufdatum) werden von Trismoka niemals verwendet, außer zur Abwicklung der mit dem Kauf verbundenen Vorgänge und zur Rückerstattung bei eventuellen Rücksendungen von Produkten, bei Ausübung des Widerrufsrechts oder wenn es notwendig ist, die Begehung von Betrug über die Website zu verhindern oder der Polizei zu melden. Eine etwaige Rückerstattung an den Käufer ist auf eine vom Händler vorgeschlagenen und vom Käufer gewählten Weise gutzuschreiben, und zwar im Falle seines Rücktritts innerhalb von maximal 14 Tagen nach Erhalt einer förmlichen Mitteilung über den Rücktritt vonseiten des Händlers. Der Händler kann jedoch die Rückvergütung bis zum Erhalt der Ware oder zumindest bis zum Nachweis vonseiten des Käufers, dass er die Ware zurückgesendet hat, verzögern.

ART. 8 AUSLIEFERUNG DER WAREN
8.1 Der Händler ist verpflichtet, die bestellte Ware ohne unangemessene Verzögerung, spätestens jedoch innerhalb von 20 Tagen nach Vertragsabschluss, auf die auf der Website angegebene bzw. vom Käufer gewählte Weise zu liefern.

8.2 Sollte der Händler nicht in der Lage sein, die Ware innerhalb der im vorigen Absatz genannten Frist zu versenden, wird er den Käufer unverzüglich per E-Mail oder telefonisch benachrichtigen, sofern diese Kontaktdaten bei der Online-Registrierung und der Bestellung angegeben wurden.

8.3 Methoden, Zeiten, Kosten und eventuelle weitere Versandkosten für die vom Händler bedienten Gebiete werden in der Bestellbestätigung punktgenau angegeben.

ART. 9 BESTELLUNGSARCHIVIERUNG
9.1 Gemäß Art. 12 D.lgs. (gesetzvertretenden Rechtsordnung) 70/2003 sowie den Artikeln 50-51 des Verbraucherschutzgesetzes wird der Käufer darüber in Kenntnis gesetzt, dass alle seine online übermittelten Bestellungen in digitaler und/oder schriftlicher Form beim Händler nach angemessenen Vertraulichkeits- und Sicherheitskriterien aufbewahrt und archiviert werden. Diesbezügliche Kopien oder andere Anfragen kann der Käufer telefonisch unter 035.913636 oder per E-Mail beishop@trismoka.itanfordern.

9.2 Der Käufer wird aufgefordert, sowohl die Bestell- und Versandbestätigung des Händlers als auch diese Allgemeinen Online-Verkaufsbedingungen in geeigneter digitaler Form auf seinem Gerät zu speichern und in jedem Fall auszudrucken.

Teil IV
RÜCKTRITT, GARANTIEN, HAFTUNG


ART. 10 RÜCKTRITT, GARANTIEN UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN
10.1 Der Käufer ist berechtigt, innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem der Käufer (oder ein von ihm benannter Dritter) in den tatsächlichen Besitz der Ware gelangt ist, bzw. im Falle eines Dienstleistungsvertrages ab dem Tag des Vertragsabschlusses, vom Vertrag ohne Vertragsstrafe und ohne Angabe von Gründen zurückzutreten.

10.2 10.2 Wenn der Käufer vom Rücktrittsrecht Gebrauch machen möchte, muss er dies dem Händler mittels Einschreiben mit Rückschein an TRIS MOKA S.R.L., mit Geschäftssitz in Paratico (Bs), Via Garibaldi 29 oder per Zertifizierte E-Mail (PEC) an info@pec.trismoka.it. melden.

10.3 Die Rücksendung der Ware durch den Käufer hat unverzüglich, in jedem Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach Absendung der Rücktrittserklärung an den Händler zu erfolgen. Die einzigen Kosten, die der Käufer für die Ausübung des Rücktrittsrechts zu tragen hat, sind die Kosten für die Rücksendung der Ware an den Händler, der vorschreibt, die Ware unter Anwendung jeder möglichen Schutzmaßnahme zu versenden und dabei die ursprünglichen Schutzhüllen und Verpackungen oder in jedem Fall gleichwertige Verpackungen zu verwenden, die sie vor Schäden bewahren und während des Transports ausreichend schützen. Die Ware ist nach Ausübung des Rücktrittsrechts an die folgende Adresse zu senden: TRIS MOKA S.R.L., mit Geschäftssitz in Paratico (Bs), Via Garibaldi 29.

10.4 Der Händler ist verpflichtet, den Preis der Ware, für die das Rücktrittsrecht ausgeübt wurde, innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Rücktrittserklärung des Käufers zurückzuerstatten. Für diese Rückzahlung verwendet der Händler grundsätzlich dasselbe Zahlungsmittel, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion gewählt hat, es sei denn, mit dem Käufer wurde etwas anderes vereinbart; in diesem Fall trägt der Käufer die durch die Wahl des anderen Zahlungsmittels entstehenden Mehrkosten. Der Händler kann die Rückzahlung zurückbehalten, bis er die Ware wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis der Rücksendung erbracht hat.

10.5 Ist die zurückgegebene Ware beschädigt oder weist sie Verschleißerscheinungen auf, die auf eine Behandlung zurückzuführen sind, die nicht unbedingt erforderlich ist, um ihre Beschaffenheit, ihre Eigenschaften und ihre Funktionsweise sofort und unmittelbar festzustellen, so zieht der Händler von der Rückerstattung einen Betrag ab, der der Wertminderung der Ware entspricht. Falls die zurückgegebene Ware beschädigt oder nicht in allen ihren Einzel- und Zubehörteilen vollständig ist, nicht mit der Originalverpackung (oder auf jeden Fall mit einer adäquaten Verpackung) oder mit den entsprechenden Garantienachweisen (falls vorhanden) versehen ist, haftet der Käufer für die Wertminderung der Ware und hat das Recht auf Rückerstattung des Betrags, der dem Restwert der Ware entspricht.

10.6 Mit dem Zugang einer Mitteilung beim Händler, in der der Käufer seinen Wunsch nach Ausübung des Rücktrittsrechts bekundet, erlöschen vorbehaltlich der Bestimmungen dieses Artikels alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

ART. 11 GARANTIEN
11.1 Dem Käufer wird für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Lieferung die Übereinstimmung der Waren mit dem Vertrag garantiert. Bis zum Beweis des Gegenteils wird davon ausgegangen, dass jede Vertragswidrigkeit, die innerhalb von 6 Monaten (sechs Monaten) nach dem Datum der Lieferung der Ware offensichtlich wird, bereits zu diesem Zeitpunkt bestand, es sei denn, dies ist mit der Art der Ware oder der fraglichen Vertragswidrigkeit unvereinbar.

11.2 Sollte eine Vertragswidrigkeit der Ware auftreten, kann der Käufer alternativ und ohne Kosten die Reparatur oder den Austausch der gekauften Ware anfordern, einen Preisnachlass oder die Vertragsauflösung, es sei denn, diese Forderung kann objektiv nicht geleistet werden oder ist für den Händler gemäß Art. 130, Absatz 4 des Verbraucherschutzgesetzes zu teuer. Sollte die Reparatur oder der Austausch nicht möglich oder zu teuer sein oder der Händler nicht innerhalb der vereinbarten Fristen die Reparatur oder den Austausch veranlasst haben oder die durchgeführte Reparatur oder der erfolgte Austausch dem Käufer beträchtliche Probleme verursacht hat, kann dieser entweder einen Preisnachlass oder die Vertragsauflösung verlangen.

11.3 Der Käufer verliert alle Rechte in Bezug auf die Vertragskonformität der Ware, wenn er dem Händler die angebliche Vertragswidrigkeit nicht innerhalb von 2 Monaten (zwei Monaten) ab dem Zeitpunkt ihrer Entdeckung meldet. Die Meldung muss die entdeckte Vertragswidrigkeit angeben und mindestens ein Foto der betreffenden Ware enthalten sowie die Quittung des Händlers als Nachweis des erfolgen Kaufs.

11.4 Der Käufer muss die Meldung und einschlägige Forderungen an eine der folgenden Adressen senden:

(i) TRIS MOKA S.R.L., Via Garibaldi 29, 25030 Paratico (Bs), für Mitteilungen per Einschreiben mit Rückschein;

(ii) oder per Zertifizierte E-Mail (PEC) an folgende E-Mail-Adresse info@pec.trismoka.it.

Nach Erhalt der Reklamation/Anfrage mit entsprechender Dokumentation beurteilt der Händler die vom Käufer gemeldete Vertragswidrigkeit und kann nach Vorprüfung des Falls die Rücksendung der Ware genehmigen oder zurückweisen, was er per E-Mail an die bei der Übermittlung der Bestellung angegebene Adresse mitteilt. Die Genehmigung, die Ware zurückzugeben ist jedoch keine Anerkennung der Vertragswidrigkeit, deren Vorliegen erst nach der Rückgabe der Ware festgestellt wird. Die Ware, deren Rückgabe vom Händler genehmigt wurde, muss zusammen mit der Kopie der Rückgabegenehmigung an die ausdrücklich angegebene Adresse zurückgesendet werden.

11.5 Sollte der Händler verpflichtet sein, dem Käufer ganz oder teilweise den bezahlten Preis zurückzuerstatten, erfolgt diese Rückerstattung durch die gleiche vom Käufer beim Kauf der Ware verwendeten Zahlungsart oder durch eine Banküberweisung. Es obliegt dem Käufer, dem Händler bereits mit der Reklamation/Anfrage die Bankverbindung für die Banküberweisung zu seinen Gunsten mitzuteilen und sicherzustellen, dass der Händler den geschuldeten Betrag zurückzahlen kann.

ART. 12 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN
12.1 Der Händler haftet nicht für die mangelnde oder verspätete Erfüllung des Vertrages, wenn sie auf Störungen zurückzuführen ist, die durch höhere Gewalt, unvorhersehbare Umstände verursacht bzw. nicht durch den Händler verschuldet sind. Vorbehaltlich der Ausnahmen aus Art. 1229 des Cod. Civ. (ital. BGB) steht dem Käufer kein Schadensersatz zu, der allein das Recht hat, den Preis vollständig zurückzuerhalten sowie eventuell gezahlte Zusatzkosten.

12.2 Wenn der Händler nachgewiesen hat, dass er alle möglichen Vorkehrungen auf der Grundlage der üblichen Sorgfalt, der Erfahrung sowie des besten Standes der Wissenschaft zum Thema Sicherheit von Online-Transaktionen getroffen hat, haftet er nicht für betrügerischen, rechts- oder regelwidrigen Gebrauch von Kreditkarten Schecks oder anderen Zahlungsmitteln, der auf vorsätzliches oder fahrlässiges Verhalten vonseiten des Käufers in Bezug auf die Aufbewahrungspflicht und rechtzeitigen Information an den Aussteller der benannten Zahlungsmittel zurückzuführen ist.

ART. 13 AUẞERVERTRAGLICHE HAFTUNG
13.1 Der Hersteller ist für Schäden verantwortlich, die durch Mängel an auf der Website beworbenen/veräußerten Waren verursacht werden. Gemäß Art. 116 des Verbraucherschutzgesetzes ist es der Händler, der für Schäden haftet, die durch die verkaufte Ware verursacht werden, wenn er es unterlässt, innerhalb von drei Monaten nach der Forderung gemäß des dritten Absatzes die Identität und die Anschrift des Herstellers oder des Zwischenhändlers mitzuteilen, der ihm die fragliche Ware geliefert hat.

13.2 Der Geschädigte kann einen Schadensersatz für Tod oder Körperverletzung oder für durch die Zerstörung oder Verschlechterung einer von der fehlerhaften Ware unterschiedlichen Sache verursachte Schäden verlangen, sofern diese für den normalen Gebrauch oder Verbrauch und in diesem Sinn vom Geschädigten verwendet wurde. In letzterem Fall ist gemäß Artikel 123 des Verbraucherschutzgesetzes der Schaden an einer anderen Sache als der mangelhaften Ware nur über den Betrag von 387,00 € (dreihundertsiebenundachtzig Euro) hinausgehend ersatzfähig. Auf jeden Fall obliegt es dem Geschädigten, sowohl den Mangel als auch den Schaden nachzuweisen sowie den notwendigen Kausalzusammenhang zwischen Mangel und entstandenem Schaden.

13.3 Die Forderung für den Schaden muss schriftlich verfasst werden und genau die Ware beschreiben, die den Schaden verursacht hat sowie Datum und Ort des entsprechenden Kaufs. Außerdem obliegt es dem Geschädigten, ein Bild der fraglichen Ware, sofern noch vorhanden, nach den Angaben vom Hersteller, dem Händler oder von Dritten bereitzustellen, die von diesen angegeben werden.

13.4 Schadensersatz ist ausgeschlossen, wenn sich der Geschädigte trotz Kenntnis des Mangels der Ware und der damit verbundenen Gefahren diesen freiwillig ausgesetzt hat. Liegt ein Verschulden des Geschädigten vor, der bei Anwendung der üblichen Sorgfalt den eingetretenen Schaden hätte vermeiden können, so ist der Schadensersatzanspruch ausgeschlossen oder in einem der Schwere des Verschuldens des Geschädigten entsprechenden Verhältnis gekürzt.

13.5 Die Haftung für die Folgen mangelhafter Ware ist ausgeschlossen, wenn der Mangel darauf zurückzuführen ist, dass die Ware einer zwingenden Rechtsnorm oder einer anderen verbindlichen Maßnahme entspricht, oder wenn die Ware nach dem Stand der Wissenschaft und Technik zum Zeitpunkt der Inverkehrbringung noch nicht als mangelhaft angesehen werden konnte.

ART. 14 VERTRAGSAUFLÖSUNG
14.1 Die pünktliche Zahlung der online erworbenen Waren und/oder Dienstleistungen sowie die Zahlung sonstiger Kosten und/oder Verpflichtungen gemäß Art 6.3 sind nach Art. 6.1 dieser Allgemeinen Online-Geschäftsbedingungen grundlegende Pflichten dieses Vertrags.

14.2 Sollten die vorgenannten Verpflichtungen nicht eingehalten werden, sofern sie nicht durch unvorhersehbare Umstände oder höhere Gewalt gerechtfertigt sind, bringt dies automatisch die Auflösung des Vertrags gemäß Art. 1456 Cod.Civ. (ital. BGB) mit sich, ohne dass dazu ein richterlicher Entscheid notwendig ist.

Teil V
DATENVERARBEITUNG


ART. 15 DATENVERARBEITUNG UND DATENSCHUTZ
15.1 Der Händler schützt die personenbezogenen Daten des Käufers und garantiert vollständige Einhaltung der Datenverarbeitung mit den einschlägigen Vorschriften und im Einzelnen mit der Verordnung 679/2016 und allen anderen einschlägigen nationalen Normen (Datenschutzgesetz in der letzten Änderung durch das D.lgs. (gesetzvertretende Rechtsordnung) 101/2018).

15.2 Einzelheiten können dem Informationsblatt zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Website und den damit verbundenen erweiterten Informationen zur Verwendung von Cookies entnommen werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die direkt und/oder indirekt über die Website erfassten personenbezogenen Daten elektronisch/computertechnisch und ggf. auf Papier für die folgenden wichtigsten Zwecke erhoben und verarbeitet werden:
(i) Bestellregistrierung;
(ii) Durchführung des Vertrags mit entsprechenden Mitteilungen;
(iii) Einhaltung der gesetzlichen Pflichten;
(iv) Verwaltung der kommerziellen Beziehungen zur bestmöglichen Erledigung der angeforderten Dienste. Die korrekte und rechtzeitige Mitteilung von personenbezogenen Daten des Käufers ist eine notwendige Bedingung für eine pünktliche Vertragsausführung vonseiten des Händlers.

Teil VI
MITTEILUNGEN UND REKLAMATIONEN


ART. 16 WEITERE INFORMATIONEN ZU MITTEILUNGEN UND REKLAMATIONEN
16.1 Für jede Kommunikation wird gebeten, folgende Anschriften zu verwenden. Die eventuell vom Käufer an den Händler adressierten offiziellen Kommunikationen wie etwa Reklamationen sind nur dann gültig, wenn sie per Einschreiben mit Rückschein zum Geschäftssitz von TRIS MOKA S.R.L., in Paratico (Bs), Via Garibaldi 29 gesendet werden oder per zertifizierte E-Mail (PEC) aninfo@pec.trismoka.it

16.2 Der Käufer gibt zum Zeitpunkt der Registrierung auf der Website oder spätestens mit dem Formular der Bestellbestätigung seinen ersten oder zweiten Wohnsitz an, die entsprechenden Telefonnummern und die E-Mail-Adresse an, an die die Kommunikationen des Händlers übermittelt werden.

ART. 17 ZUGRIFF/INTERNATIONALE NUTZBARKEIT 
17.1 Die Website und die zugehörigen Dienste sind in italienischer Sprache nutzbar.

17.2 Diese Allgemeinen Online-Geschäftsbedingungen sind in italienischer Sprache verfügbar. Sollten diese in andere Sprachen übersetzt werden, bleibt einzig die italienische Version verbindlich. Im Hinblick auf die in Art. 19.1 genannten alleinigen unabdingbaren Rechte ist unabhängig von der verbindlichen Sprache in jedem Fall die für den kaufenden Endverbraucher günstigste Auslegung maßgebend.

17.3 Die Website ist über Computer, Tablets, Smartphones oder anderen Geräten von überall her zugänglich und bewirbt Waren und/oder Dienstleistungen, die ausschließlich für Italien bestimmt sind, einschließlich der Republik San Marino. Bestellungen aus Drittländern werden nach dem Ermessen des Händlers angenommen und bearbeitet, es sei denn, es wurde eine der folgenden Vereinbarungen getroffen. In diesem Fall, sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung am Firmensitz des Händlers. Der Händler behält sich jedoch das Recht vor, jegliche Werbung, Kommerzialisierung, Bereitstellung und jeglichen Verkauf von Waren und/oder Dienstleistungen kurzfristig und ohne jede Vertragsstrafe zu unterbrechen/aufzuheben, falls gesetzliche/steuerliche/zollamtliche oder objektive Hindernisse der Bestellung (nicht aber subjektive wie etwa die der Geolokalisierung des Nutzers) den Erhalt der Bestellung und/oder der Ausführung des Vertrags mit Nutzern verhindern, die außerhalb der oben genannten Ländern wohnhaft sind.

Teil VII
STREITVERFAHREN

ART. 18 ONLINE DISPUTE RESOLUTION – ANWENDBARE GESETZE UND ZUSTÄNDIGES GERICHT
18.1 Gemäß der EU-Verordnung 524/2013 (einsehbar unter folgendem Link eur-lex.europa.eu) wird der Käufer über sein Recht aufgeklärt, die Lösung jeder Streitfrage mit dem Händler – in Bezug auf das Angebot und den Kauf von Waren und/oder Dienstleistungen – an Einrichtungen/Büros zu übermitteln, die sich mit alternativen Streitbeilegungen befassen (sog. ADR – Alternative Dispute Resolution), und zwar über einfache, schnelle und günstige Web-Verfahren (sog. ODR – Online Dispute Resolution).

18.2 Alle Informationen zu den oben genannten ODR-Verfahren finden Sie auf der folgenden Website: Online-Streitbeilegung von Streitverfahren, einsehbar unter dem Link: ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

ART. 19 ANWENDBARES GESETZ UND ZUSTÄNDIGER GERICHTSHOF
19.1 Alle Streitigkeiten zwischen dem Händler und dem Käufer, die sich auf den Vertrag und seine Ausführung beziehen, unterliegen dem italienischen Recht und werden, sofern nicht abweichend davon, von den Richtern am Gericht des Verbrauchers entschieden. Dem Käufer werden in jedem Fall die Rechte zugesichert, die sich aus den zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen ergeben, die im Land des ersten oder zweiten Wohnsitzes gelten.

19.2 Für die Bezugsnormen und das zuständige Gericht sowie das anwendbares Gesetz wird auf Artikel 66 bis des Verbraucherschutzgesetzes und auf Artikel 18 der EU-Verordnung 1215/2012, auf Artikel 6 der EU-Verordnung 593/2008 und schließlich auf die Artikel 3 und 57 des Gesetzes Nr. 218/1995 verwiesen.

ALLGEMEINE ONLINE-VERKAUFSBEDINGUNGEN - FÜR ABONNEMENTS

Teil I
VORWORT

ART. 1 EINFÜHRUNG
Die vorliegenden AGB für Online-Verkäufe – anwendbar an über die Website www.trismokashop.it (im Folgenden „Website“) verwalteten Web-Transaktionen – regeln Angebot und Verkauf der von TRIS MOKA S.R.L. (im Folgenden „Händler“) online angebotenen Waren, mit Geschäftssitz in Paratico (Bs) (PLZ 25030), Via Garibaldi Nr. 29, eingetragen in der Handelskammer von Brescia unter der REA-Nr. BS 257367, Steuer-ID 01652810175 – USt-IdNr. 01652810175 mit folgender zertifizierten E-Mail-Adresse (PEC) info@pec.trismoka.it, mit den Verbrauchern, die ein Abonnement unterzeichnen (im Folgenden das „Abonnement”). Diese Verkaufsbedingungen gelten für jedes vom Kunden abgeschlossene Abonnement, vorbehaltlich der Allgemeinen Verkaufsbedingungen der Website (die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“). Im Falle eines Widerspruchs zwischen dem Inhalt dieser Bedingungen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind diese Bedingungen maßgebend. Der Händler bietet seine Produkte oder Dienstleistungen auf der Website zum Verkauf an und führt die E-Commerce-Aktivitäten ausschließlich für seine Endkunden durch, die Verbraucher im Sinne des folgenden Artikels sind. Bestellungen von Nicht-Verbrauchern können vom Händler abgelehnt werden.

ART. 2 DEFINITIONEN
Elektronischer Handelsvertrag
Unter elektronischem Handelsvertrag (im Folgenden „Vertrag“) ist ein Kauf- bzw. Dienstleistungsvertrag gemeint, auf dessen Grundlage der Händler oder sein Zwischenhändler eine Ware oder eine Dienstleistung über eine Website oder andere elektronischen Mittel anbietet und der Käufer (Verbraucher) auf dieser Website oder anderen vom Händler bereitgestellten elektronischen Mitteln diese Waren oder Dienstleistungen bestellt. In dieser Hinsicht, wie auch für die folgenden beiden Definitionen wird auf die EU-Verordnung 524/2013 verwiesen, die unter folgendem Link einsehbar ist: eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2013:165:0001:0012:IT:PDF.

Kaufvertrag
Das ist jeder Vertrag, auf dessen Grundlage der Händler dem Käufer das Eigentum von Waren überträgt oder zu übertragen bestrebt ist und letzterer den Preis dafür zahlt oder zu zahlen bestrebt ist (EU-Verordnung 524/2013, Art. 4).

Dienstleistungsvertrag
Das ist jeder Vertrag, auf dessen Grundlage, anders als beim Kaufvertrag, der Händler dem Käufer eine Dienstleistung bereitstellt oder bereitzustellen bestrebt ist und letzterer den Preis dafür zahlt oder zu zahlen bestrebt ist (EU-Verordnung 524/2013, Art. 4).

Verbraucherschutzgesetz
Einschlägige Vorschriften zum Schutz des Verbrauchers sind durch das Decreto Legislativo (Gesetzvertretendes Dekret) 6. September Nr. 206 geregelt (im Folgenden „Verbraucherschutzgesetz“). Um das Gesetzvertretende Dekret einzusehen, wird auf die Website über folgenden Link verwiesen: Verbraucherschutzgesetz, einsehbar unter www.normattiva.it/uri-res/N2Ls?urn:nir:stato:decreto.legislativo:2005-09-06;206.

Käufer
Mit der Bezeichnung Käufer ist der Verbraucher oder Nutzer gemeint, eine natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht ihrer betrieblichen, gewerblichen oder handwerklichen Tätigkeit zugerechnet werden können (Art. 3, Buchstabe a, Verbraucherschutzgesetz).

Händler
Mit der Bezeichnung Händler ist die natürliche oder juristische Person, die ihre betriebliche, gewerbliche, handwerkliche oder berufliche Tätigkeit ausübt oder deren Agent.

Hersteller
Der Hersteller stellt die fertige Ware oder eines ihrer Komponenten her und ist auch der Hersteller von Rohstoffen, Erzeuger von Landwirtschaftsprodukten der Erde und aus Aufzucht, Fischerei und Jagd, der sich jeweils Landwirt, Tierzüchter, Fischer und Jäger nennt (Art. 115, Absatz 2-bis, Verbraucherschutzgesetz).

Vertragskonformität
Vertragskonform sind alle Waren, für die, sofern sachbezogen, folgende Umstände zusammen gelten: i) sie müssen dem Gebrauch dienen, für den Waren der gleichen Art ausgelegt sind; ii) sie müssen der Beschreibung entsprechen und die Qualitäten der Ware besitzen, das als Muster oder Modell vorgestellt wird; iii) sie müssen die Qualität und die Leistungen einer Ware der gleichen Art innehaben, die der Käufer angesichts der Art der Ware und gegebenenfalls der öffentlichen Erklärungen über die spezifischen Eigenschaften der Waren, die vom Verkäufer, dem Hersteller oder seinem Agenten oder Vertreter, insbesondere durch Werbung oder Aufschriften gemacht werden, aus gutem Grund erwarten kann; iv) sie müssen für die vom Käufer beabsichtigte besondere Verwendung geeignet sein, die dem Händler bei Vertragsschluss bekannt gewesen sein muss und von ihm - auch stillschweigend - akzeptiert wurde (Art. 129, Absatz 2, Verbraucherschutzgesetz).

Mangelhafte Ware
Eine Ware ist dann mangelhaft, wenn sie nicht die Sicherheit bietet, die man berechtigterweise erwarten kann, wobei alle Umstände zu berücksichtigen sind, wie unter anderem: a) die Art und Weise, wie die Ware in Umlauf gebracht wurde, ihre Präsentation, ihre offensichtlichen Eigenschaften, die Anleitungen und die bereitgestellten Hinweise; b) der Gebrauch, für den die Ware aus gutem Grund bestimmt ist und die zugehörigen Verhaltensweisen, die man aus gutem Grund erwarten kann; c) die Zeit, in der die Ware in Umlauf gebracht wurde. Eine Ware kann nicht als mangelhaft angesehen werden, wenn eine weitere Optimierung zu einem beliebigen Zeitpunkt auf den Markt gebracht wurde. Eine Ware ist dann mangelhaft, wenn sie nicht den normalerweise von anderen Exemplaren der gleichen Baureihe bereitgestellten Sicherheit entspricht (Art. 117, Verbraucherschutzgesetz).

Teil II
ONLINE ANGEBOTENE WARE

ART. 3 VERTRAGSGEGENSTAND – ABONNEMENT TRIS MOKA S.R.L.
3.1 Mit dem Vertrag verkauft der Händler dem Käufer über computergesteuerte Systeme die auf der Website beworbenen Waren und Dienste, der diese kauft.

3.2 Die benannten Waren und/oder Dienstleistungen sind auf der Website unter www.trismokashop.it/abbonamentiverfügbar, auf der der Katalog von Waren und Dienstleistungen wiedergegeben ist, für die der Händler online wirbt. Diese Waren und/oder Dienstleistungen werden auf der Website so dargestellt/präsentiert, dass ihre Eigenschaften hervorgehoben werden. Der Händler kann jedoch keine präzise und genaue Übereinstimmung zwischen der tatsächlichen Beschaffenheit der online beworbenen Waren und/oder Dienstleistungen und ihrer Darstellung auf dem Monitor oder Browser des Käufers garantieren. Bei Abweichungen zwischen der online sichtbaren Abbildung der Ware bzw. der Darstellung der Dienstleistungen und dem entsprechenden, schriftlich erstellten Informationsblatt ist ausschließlich letzteres maßgebend.

3.3. Es folgen die wichtigsten Elemente des Abonnement-Vertrags mit der Bezeichnung Trismoka Abonnement:

A) Trismoka Abonnement Kapseln
Mit Abschluss dieses Abonnements verpflichtet sich der Kunde, eine im Voraus festgelegte Menge an Trismoka-Kapseln mit einer vorbestimmten Regelmäßigkeit zu den festgelegten und im Verlauf des Übermittlungsverfahrens des Bestellangebots angegebenen Bedingungen entsprechend einer der vorbereiteten Formeln zu kaufen.

Menge der einzelnen Lieferungen
Jede einzelne Lieferung gemäß der vom Kunden gewählten Regelmäßigkeit beinhaltet zweihundert Kapseln.

B) Abonnement „Trismoka Kapseln + Maschine”. Mindestanzahl an Kapseln
Um das Trismoka-Abonnement zum entsprechenden Vorteilsangebot nutzen zu können, wird kostenlos eine ausgewählte Kaffeemaschine geliefert und der Kunde muss mindestens 2400 (zweitausendvierhundert) Trismoka-Kapseln kaufen, die er unter dem Angebot auf der Website auswählen kann.

Menge der einzelnen Lieferungen
Jede einzelne Lieferung gemäß der vom Kunden gewählten Regelmäßigkeit beinhaltet zweihundert Kapseln.

Auswahl der Maschine
Zum Zeitpunkt des Abonnement-Abschlusses „Trismoka Kapseln + Maschine” wählt der Kunde die Maschine für Trismoka-Kapseln, wobei ihm drei Farben, rot, grau, weiß, zur Auswahl stehen . Um die Maschine gratis zu erhalten, muss der Kunde die oben genannte Mindestanzahl an Kapseln kaufen.

3.4 Im geschützten Kundenbereich kann der Kunde jederzeit die Häufigkeit und den Status der Lieferungen überprüfen. Die Vorteile und Vorrechte der Produkte und/oder Dienstleistungen, die über das Abonnement erworben werden, können nicht mit denen kombiniert werden, die sich aus anderen von Trismoka angebotenen Initiativen und/oder Werbeaktionen ergeben, es sei denn, die Bestimmungen dieser Initiativen sehen etwas anderes vor.

3.5 Sollte der Kunde die Häufigkeit der automatischen Lieferungen bezüglich seines Abonnements ändern wollen, kann er dies direkt in seinem geschützten Kundenbereich der Website tun unter www.trismokashop.it. Im Falle einer Erhöhung der Häufigkeit gegenüber der zum Zeitpunkt des Abonnements angegebenen (z. B. von 6 auf 4 Wochen), wird die Änderung ab dem Datum der letzten Lieferung an den Kunden wirksam. Im Falle einer Verringerung der Häufigkeit gegenüber der zum Zeitpunkt des Abonnements angegebenen (z. B. von 4 auf 6 Wochen), wird die Änderung ab dem Datum der letzten Lieferung an den Kunden wirksam. (HINWEIS Falls die Verringerung der Häufigkeit die Lieferung nach den Angaben des Kunden nicht erlaubt, weil der Kalendertag bereits vergangen ist, liefert Trismoka die fraglichen Produkte innerhalb von 3 Tagen nach Eingang der Anfrage vorbehaltlich der Bestimmungen aus Artikel 7 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen).

ART. 4 EIGENSCHAFTEN DER PRODUKTE UND VERFÜGBARKEIT DER WAREN
4.1 Mit einem Abonnement können anhand von wiederholten Lieferungen nur die Produkte gekauft werden, die von Trismoka nach eigenem Ermessen zu diesem Zweck zusammengestellt und dem Kunden zum Zeitpunkt des Abschlusses angeboten wurden.

4.2 Die Produkte sind zu dem Preis angeboten, der auf der Website zum Zeitpunkt des Verkaufs angegeben sind.

4.3 Sollte eine Bestellung die tatsächliche Lagerverfügbarkeit übersteigen oder die Ware aus anderen Gründen nicht verfügbar sein, wird der Händler den Käufer unverzüglich per E-Mail oder telefonisch über die Nichtverfügbarkeit der betreffenden Ware und, soweit möglich, über die Wartezeit bis zu ihrer Beschaffung informieren und um eine erneute Bestätigung der Bestellung gemäß den vom Händler angegebenen unterschiedlichen Zeiten bitten.

4.4 Die Preise der Produkte können Änderungen und Anpassungen während der Laufzeit des Abonnements unterliegen. Etwaige Änderungen der Verkaufspreise der vom Kunden bei Abschluss des Abonnements ausgewählten Produkte werden dem Kunden unverzüglich per E-Mail mitgeteilt; bei zustimmender Antwort vonseiten des Kunden wird das Abonnement an den neuen Preis angepasst, unbeschadet des Rechts des Kunden, die Änderung nicht zu akzeptieren und folglich das Abonnement zu kündigen.

4.5 Sollte ein oder mehr vom Kunden zum Zeitpunkt des Abonnementabschlusses gewählte Produkte Änderungen am Format (als Änderungen gilt die Anzahl der Kapseln und/oder die Produktmenge in einer einzelnen Konfektion) erfahren oder zeitweise nicht verfügbar sein, teilt Trismoka Umfang dieser Änderungen oder der Nichtverfügbarkeit dem Kunden umgehend per E-Mail oder telefonisch mit.

4.6 In solchen Fällen wird das Abonnement an das neue Format und an den neuen Preis, und die regelmäßigen Lieferungen in Abhängigkeit mit der Verfügbarkeit der gewählten Produkte angepasst, unbeschadet der Möglichkeit, dass der Kunde die Änderungen nicht akzeptiert und folglich das Abonnement kündigt.

4.7 Der Kunde kann sowohl die Art (z. B. kann er die Mischung Cremoso statt Sublime wählen) als auch die Häufigkeit der Lieferung ändern, indem er dies im geschützten Kundenbereich auf www.trismokashop.it angibt.

Teil III
VERTRAGSAUSFÜHRUNG UND -ABSCHLUSS

ART. 5 AUSFÜHRUNG UND ABSCHLUSS DES VERTRAGES UND DAMIT VERBUNDENE VERFAHREN
5.1 Der Vertrag zwischen Händler und Käufer wird ausschließlich online abgeschlossen. Nach dem Zugriff auf die Website muss der Käufer die dort angegebenen Verfahren/Anweisungen befolgen, um den Kauf der Waren und/oder Dienstleistungen durch Ausfüllen der vom Händler vorbereiteten Formate zu formalisieren. Wenn der Käufer kaufwillig ist, muss er über die spezifischen Eingabefelder die gewünschten Waren und/oder Dienstleistungen zusammenstellen. Wurden die Waren und/oder Dienstleistungen gewählt, wird der Käufer gefragt, ob er die Bestellung abschließen möchte, indem er dem Händler seine Zusammenstellung übermittelt. Vor der Übermittlung wird eine zusammenfassende Ansicht mit Angaben zu allen gewählten Optionen angezeigt. Mit der Bestellbestätigung verpflichtet sich der Käufer, vor dem Absenden seine persönlichen Daten, die vertragsgegenständlichen Waren/Dienstleistungen, deren Preise, die Bestätigung der gewählten Zahlungsarten und -bedingungen, die Lieferadresse sowie alle weiteren erforderlichen Daten zu überprüfen und zu bestätigen. Die Form der Bestellbestätigung belehrt den Käufer im Voraus über die Ausführungszeit des Vertrages und weist ihn auf das Widerrufsrecht sowie auf seine sonstigen gesetzlichen Rechte hin. Nach erfolgter Prüfung obliegt es dem Käufer, die entsprechende Taste zu betätigen und damit die Bestellung für den Händler endgültig weiterzuleiten.

5.2 Die Online-Veröffentlichung von Waren und/oder Dienstleistungen auf der Website stellt eine einfache Aufforderung an den Käufer dar, ein Kaufangebot zu unterbreiten; in diesem Sinne stellt die bestätigte Bestellung des Käufers ausschließlich ein Vertragsangebot dar, das von den vorliegenden Allgemeinen Online-Verkaufsbedingungen geregelt wird, die der Käufer zu kennen und zu akzeptieren erklärt. Die Bestellbestätigung - gemäß den Anweisungen in jedem Punkt ausgefüllt und überprüft - wird vom Händler empfangen, der daraufhin beginnt, die Bestellung zu verarbeiten, wobei er die vom Käufer übermittelten Daten und die Verfügbarkeit der gewünschten Ware überprüft. Sollten sich die Eigenschaften der online beworbenen Waren und/oder Dienstleistungen als unzutreffend erweisen, wie z. B. die Nichtverfügbarkeit der angefragten Waren, wird der Händler den Käufer unverzüglich informieren und ihn auffordern - sofern er noch interessiert ist - die Bestellung zu berichtigen oder mittels Stornierung der vorherigen eine neue Bestellung nach den Modalitäten durchzuführen, die ihm unverzüglich mitgeteilt werden.

5.3 Sobald der Händler die Zahlung der Waren und/oder Dienstleistungen erhalten hat, stellt er ein entsprechendes Steuerdokument aus. 5.5 Der Vertrag wird nicht abgeschlossen und bleibt ohne jede Wirkung, wenn das Verfahren aus dem vorherigen Artikel nicht punktgenau befolgt wird.

5.6 Bei jedem möglichen Fehler, Schreibfehler oder bei Problemen mit dem Ausfüllen der Online-Formulare und im Allgemeinen bei der Ausführung der vom Händler vorgegebenen Verfahren, ist der Käufer aufgefordert, unverzüglich per Telefon 035.913636 oder E-Mail shop@trismoka.it Kontakt aufzunehmen.

ART. 6 ZAHLUNGSPFLICHT
6.1 Der Käufer verpflichtet sich, den geforderten Preis für die online gekauften Waren und/oder Dienstleistungen zu zahlen.

6.2 Die Preise der auf der Website beworbenen Waren und/oder Dienstleistungen, wie auch alle anderen Gebühren/Kosten betreffend die Aufforderung zur Angebotsabgabe, sind in Euro angegeben.

6.3 Die Preise sind inklusive MwSt. angegeben.

ART. 7 ZAHLUNG UND RÜCKVERGÜTUNG
7.1 Die Zahlung der Bestellungen kann folgendermaßen erfolgen:

(i) mit Kreditkarte der Anbieter von Visa / MasterCard / American Express;

(ii) über die Plattform Paypal. Bei der Wahl dieser Plattform während des Verkaufsvorgangs wird der Nutzer an die sicheren Paypal-Server weitergeleitet, wo er mit den eigenen Anmeldedaten die Zahlung mittels Lastschrift auf Kreditkarte, Bankkonto oder elektronische Geldbörse leisten kann.

Der Preis für den Kauf von Produkten und/oder Dienstleistungen wird zum Zeitpunkt der Lieferung der gekauften Produkte abgebucht, mit Ausnahme der ersten Lieferung, deren Preis zum Zeitpunkt des Abschlusses des Abonnements abgebucht wird.

Die finanziellen Informationen (z. B. die Nummer der Kredit-/Debitkarte oder ihr Ablaufdatum) werden von Trismoka niemals verwendet, außer zur Abwicklung der mit dem Kauf verbundenen Vorgänge und zur Rückerstattung bei eventuellen Rücksendungen von Produkten, bei Ausübung des Widerrufsrechts oder wenn es notwendig ist, die Begehung von Betrug über die Website zu verhindern oder der Polizei zu melden. Eine etwaige Rückerstattung an den Käufer ist auf eine vom Händler vorgeschlagenen und vom Käufer gewählten Weise gutzuschreiben, und zwar im Falle seines Rücktritts innerhalb von maximal 14 Tagen nach Erhalt einer förmlichen Mitteilung über den Rücktritt vonseiten des Händlers. Der Händler kann jedoch die Rückvergütung bis zum Erhalt der Ware oder zumindest bis zum Nachweis vonseiten des Käufers, dass er die Ware zurückgesendet hat, verzögern.

Art. 8 AUSLIEFERUNG DER WAREN
8.1 Der Händler ist verpflichtet, die erste Lieferung der bestellten Waren ohne unangemessene Verzögerung, spätestens jedoch innerhalb von 20 Tagen nach Vertragsabschluss, auf die auf der Website angegebene bzw. vom Käufer gewählte Weise zu liefern.

8.2 Sollte der Händler nicht in der Lage sein, die Ware innerhalb der im vorigen Absatz genannten Frist zu versenden, wird er den Käufer unverzüglich per E-Mail oder telefonisch benachrichtigen, sofern diese Kontaktdaten bei der Online-Registrierung und der Bestellung angegeben wurden.

ART. 9 BESTELLUNGSARCHIVIERUNG
9.1 Gemäß Art. 12 D.lgs. (gesetzvertretenden Rechtsordnung) 70/2003 sowie den Artikeln 50-51 des Verbraucherschutzgesetzes wird der Käufer darüber in Kenntnis gesetzt, dass alle seine online übermittelten Bestellungen in digitaler und/oder schriftlicher Form beim Händler nach angemessenen Vertraulichkeits- und Sicherheitskriterien aufbewahrt und archiviert werden. Diesbezügliche Kopien oder andere Anfragen kann der Käufer telefonisch unter 035.913636 oder per E-Mail beishop@trismoka.itanfordern.

9.2 Der Käufer wird aufgefordert, sowohl die Bestell- und Versandbestätigung des Händlers als auch diese Allgemeinen Online-Verkaufsbedingungen in geeigneter digitaler Form auf seinem Gerät zu speichern und in jedem Fall auszudrucken.

ART. 10 LAUFZEIT DES ABONNEMENTS.
10.1 Das Abschließen eines Abonnements mit einer der von Tris Moka vorbestimmten Formeln (Abonnement für Kapseln oder Abonnement für Kapseln + Maschine) gilt als unbefristet vereinbart. Der Kunde kann den Vertrag jederzeit mittels schriftlicher Mitteilung mit 10tägiger Kündigungsfrist kündigen, die er als Einschreiben mit Rückschein zum Geschäftssitz von Trismoka oder per E-Mail an folgende Adresse sendet: shop@trismoka.it.

10.2 In jedem Fall werden die Lieferungen bis zum Datum der Wirksamkeit des Rücktritts ordnungsgemäß von Trismoka zugestellt und der Kunde hat die Lieferungen zu zahlen. Sobald die Kündigungsfrist des vom Kunden übermittelten Rücktritts von zehn Tagen vergangen sind, ist das Abonnement zwischen den Parteien aufgehoben und der Kunde ist nicht mehr zum Kauf von Kapseln verpflichtet.

10.3 Trismoka hat jederzeit das Recht, die auf der Website angegebenen Abonnementformeln zurückzunehmen.

10.4 In einem solchen Fall übermittelt Trismoka dem Kunden seinen formellen Rücktritt vom Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 15 Tagen, unbeschadet seiner Pflicht, alle ausstehenden und entsprechend vom Kunden bezahlten Lieferungen vor Ablauf dieser Frist durchzuführen.

10.5 Im Fall, dass der Kunde beabsichtigt, den Vertrag nach Fristablauf von 14 Tagen und bevor er den Kauf der vorgesehenen Mindestmengen an Kapseln erfüllt hat, um die Kaffeemaschine gratis zu bekommen, zu kündigen, behält sich Trismoka vor, dem Kunden mittels des bei Vertragsabschluss gewählten Zahlungssystems die Aufwendungen und Kosten als Spesenvergütung von € ___________________. abzubuchen. Selbstverständlich wird der oben genannte Betrag nur dann abgebucht, wenn der Kunde nicht die Mindestmenge erreicht hat, die notwendig ist, um die ausgewählte Kaffeemaschine gratis zu erhalten. Sollte die Abbuchung der oben genannten Spesen aufgrund der Nichtverfügbarkeit der vom Kunden zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gewählten Zahlungsart nicht möglich sein, behält sich Trismoka das Recht vor, sich an die zuständigen Behörden zu wenden, um die Zahlung gemäß den hier festgelegten Verkaufsbedingungen zu erreichen.

Teil IV
RÜCKTRITT, GARANTIEN, HAFTUNG

ART. 11 RÜCKTRITT, GARANTIEN UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN
11.1 Der Käufer ist berechtigt, innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem der Käufer (oder ein von ihm benannter Dritter) in den tatsächlichen Besitz der Ware und/oder der Dienstleistung gelangt ist, vom Vertrag ohne Vertragsstrafe und ohne Angabe von Gründen zurückzutreten.

11.2 Wenn der Käufer vom Rücktrittsrecht Gebrauch machen möchte, muss er dies dem Händler mittels Einschreiben mit Rückschein an TRIS MOKA S.R.L., mit Geschäftssitz in Paratico (Bs), Via Garibaldi 29 oder per Zertifizierte E-Mail (PEC) an info@pec.trismoka.it. melden.

11.3 Die Rücksendung der Ware durch den Käufer hat unverzüglich, in jedem Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach Absendung der Rücktrittserklärung an den Händler zu erfolgen. Die einzigen Kosten, die der Käufer für die Ausübung des Rücktrittsrechts zu tragen hat, sind die Kosten für die Rücksendung der Ware an den Händler, der vorschreibt, die Ware unter Anwendung jeder möglichen Schutzmaßnahme zu versenden und dabei die ursprünglichen Schutzhüllen und Verpackungen oder in jedem Fall gleichwertige Verpackungen zu verwenden, die sie vor Schäden bewahren und während des Transports ausreichend schützen. Die Ware ist nach Ausübung des Rücktrittsrechts an die folgende Adresse zu senden: TRIS MOKA S.R.L., mit Geschäftssitz in Paratico (Bs), Via Garibaldi 29.

11.4 Der Händler ist verpflichtet, den Preis der Ware, für die das Rücktrittsrecht ausgeübt wurde, innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Rücktrittserklärung des Käufers zurückzuerstatten. Für diese Rückzahlung verwendet der Händler grundsätzlich dasselbe Zahlungsmittel, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion gewählt hat, es sei denn, mit dem Käufer wurde etwas anderes vereinbart; in diesem Fall trägt der Käufer die durch die Wahl des anderen Zahlungsmittels entstehenden Mehrkosten. Der Händler kann die Rückzahlung zurückbehalten, bis er die Ware wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis der Rücksendung erbracht hat.

11.5 Ist die zurückgegebene Ware beschädigt oder weist sie Verschleißerscheinungen auf, die auf eine Behandlung zurückzuführen sind, die nicht unbedingt erforderlich ist, um ihre Beschaffenheit, ihre Eigenschaften und ihre Funktionsweise sofort und unmittelbar festzustellen, so zieht der Händler von der Rückerstattung einen Betrag ab, der der Wertminderung der Ware entspricht. Falls die zurückgegebene Ware beschädigt oder nicht in allen ihren Einzel- und Zubehörteilen vollständig ist, nicht mit der Originalverpackung (oder auf jeden Fall mit einer adäquaten Verpackung) oder mit den entsprechenden Garantienachweisen (falls vorhanden) versehen ist, haftet der Käufer für die Wertminderung der Ware und hat das Recht auf Rückerstattung des Betrags, der dem Restwert der Ware entspricht.

11.6 Mit dem Zugang einer Mitteilung beim Händler, in der der Käufer seinen Wunsch nach Ausübung des Rücktrittsrechts bekundet, erlöschen vorbehaltlich der Bestimmungen dieses Artikels alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

ART. 12 GARANTIEN
12.1 Dem Käufer wird für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Lieferung die Übereinstimmung der Waren mit dem Vertrag garantiert. Bis zum Beweis des Gegenteils wird davon ausgegangen, dass jede Vertragswidrigkeit, die innerhalb von 6 Monaten (sechs Monaten) nach dem Datum der Lieferung der Ware offensichtlich wird, bereits zu diesem Zeitpunkt bestand, es sei denn, dies ist mit der Art der Ware oder der fraglichen Vertragswidrigkeit unvereinbar.

12.2 Sollte eine Vertragswidrigkeit der Ware auftreten, kann der Käufer alternativ und ohne Kosten die Reparatur oder den Austausch der gekauften Ware anfordern, einen Preisnachlass oder die Vertragsauflösung, es sei denn, diese Forderung kann objektiv nicht geleistet werden oder ist für den Händler gemäß Art. 130, Absatz 4 des Verbraucherschutzgesetzes zu teuer. Sollte die Reparatur oder der Austausch nicht möglich oder zu teuer sein oder der Händler nicht innerhalb der vereinbarten Fristen die Reparatur oder den Austausch veranlasst haben oder die durchgeführte Reparatur oder der erfolgte Austausch dem Käufer beträchtliche Probleme verursacht hat, kann dieser entweder einen Preisnachlass oder die Vertragsauflösung verlangen.

12.3 Der Käufer verliert alle Rechte in Bezug auf die Vertragskonformität der Ware, wenn er dem Händler die angebliche Vertragswidrigkeit nicht innerhalb von 2 Monaten (zwei Monaten) ab dem Zeitpunkt ihrer Entdeckung meldet. Die Meldung muss die entdeckte Vertragswidrigkeit angeben und mindestens ein Foto der betreffenden Ware enthalten sowie die Quittung des Händlers als Nachweis des erfolgen Kaufs.

12.4 Der Käufer muss die Meldung und einschlägige Forderungen an eine der folgenden Adressen senden:
(i) TRIS MOKA S.R.L., Via Garibaldi 29, 25030 Paratico (Bs), für Mitteilungen per Einschreiben mit Rückschein;
(ii) oder per Zertifizierte E-Mail (PEC) an folgende E-Mail-Adresse info@pec.trismoka.it.

Nach Erhalt der Reklamation/Anfrage mit entsprechender Dokumentation beurteilt der Händler die vom Käufer gemeldete Vertragswidrigkeit und kann nach Vorprüfung des Falls die Rücksendung der Ware genehmigen oder zurückweisen, was er per E-Mail an die bei der Übermittlung der Bestellung angegebene Adresse mitteilt. Die Genehmigung, die Ware zurückzugeben ist jedoch keine Anerkennung der Vertragswidrigkeit, deren Vorliegen erst nach der Rückgabe der Ware festgestellt wird. Die Ware, deren Rückgabe vom Händler genehmigt wurde, muss zusammen mit der Kopie der Rückgabegenehmigung an die ausdrücklich angegebene Adresse zurückgesendet werden.

12.5 Sollte der Händler verpflichtet sein, dem Käufer ganz oder teilweise den bezahlten Preis zurückzuerstatten, erfolgt diese Rückerstattung durch die gleiche vom Käufer beim Kauf der Ware verwendeten Zahlungsart oder durch eine Banküberweisung. Es obliegt dem Käufer, dem Händler bereits mit der Reklamation/Anfrage die Bankverbindung für die Banküberweisung zu seinen Gunsten mitzuteilen und sicherzustellen, dass der Händler den geschuldeten Betrag zurückzahlen kann.

ART. 13 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN
13.1 Der Händler haftet nicht für die mangelnde oder verspätete Erfüllung des Vertrages, wenn sie auf Störungen zurückzuführen ist, die durch höhere Gewalt, unvorhersehbare Umstände verursacht bzw. nicht durch den Händler verschuldet sind. Vorbehaltlich der Ausnahmen aus Art. 1229 des Cod. Civ. (ital. BGB) steht dem Käufer kein Schadensersatz zu, der allein das Recht hat, den Preis vollständig zurückzuerhalten sowie eventuell gezahlte Zusatzkosten.

13.2 Wenn der Händler nachgewiesen hat, dass er alle möglichen Vorkehrungen auf der Grundlage der üblichen Sorgfalt, der Erfahrung sowie des besten Standes der Wissenschaft zum Thema Sicherheit von Online-Transaktionen getroffen hat, haftet er nicht für betrügerischen, rechts- oder regelwidrigen Gebrauch von Kreditkarten Schecks oder anderen Zahlungsmitteln, der auf vorsätzliches oder fahrlässiges Verhalten vonseiten des Käufers in Bezug auf die Aufbewahrungspflicht und rechtzeitigen Information an den Aussteller der benannten Zahlungsmittel zurückzuführen ist.

ART. 14 AUẞERVERTRAGLICHE HAFTUNG
14.1 Der Hersteller ist für Schäden verantwortlich, die durch Mängel an auf der Website beworbenen/veräußerten Waren verursacht werden. Gemäß Art. 116 des Verbraucherschutzgesetzes ist es der Händler, der für Schäden haftet, die durch die verkaufte Ware verursacht werden, wenn er es unterlässt, innerhalb von drei Monaten nach der Forderung gemäß des dritten Absatzes die Identität und die Anschrift des Herstellers oder des Zwischenhändlers mitzuteilen, der ihm die fragliche Ware geliefert hat.

14.2 Der Geschädigte kann einen Schadensersatz für Tod oder Körperverletzung oder für durch die Zerstörung oder Verschlechterung einer von der fehlerhaften Ware unterschiedlichen Sache verursachte Schäden verlangen, sofern diese für den normalen Gebrauch oder Verbrauch und in diesem Sinn vom Geschädigten verwendet wurde. In letzterem Fall ist gemäß Artikel 123 des Verbraucherschutzgesetzes der Schaden an einer anderen Sache als der mangelhaften Ware nur über den Betrag von 387,00 € (dreihundertsiebenundachtzig Euro) hinausgehend ersatzfähig. Auf jeden Fall obliegt es dem Geschädigten, sowohl den Mangel als auch den Schaden nachzuweisen sowie den notwendigen Kausalzusammenhang zwischen Mangel und entstandenem Schaden.

14.3 Die Forderung für den Schaden muss schriftlich verfasst werden und genau die Ware beschreiben, die den Schaden verursacht hat sowie Datum und Ort des entsprechenden Kaufs. Außerdem obliegt es dem Geschädigten, ein Bild der fraglichen Ware, sofern noch vorhanden, nach den Angaben vom Hersteller, dem Händler oder von Dritten bereitzustellen, die von diesen angegeben werden.

14.4 Schadensersatz ist ausgeschlossen, wenn sich der Geschädigte trotz Kenntnis des Mangels der Ware und der damit verbundenen Gefahren diesen freiwillig ausgesetzt hat. Liegt ein Verschulden des Geschädigten vor, der bei Anwendung der üblichen Sorgfalt den eingetretenen Schaden hätte vermeiden können, so ist der Schadensersatzanspruch ausgeschlossen oder in einem der Schwere des Verschuldens des Geschädigten entsprechenden Verhältnis gekürzt.

14.5 Die Haftung für die Folgen mangelhafter Ware ist ausgeschlossen, wenn der Mangel darauf zurückzuführen ist, dass die Ware einer zwingenden Rechtsnorm oder einer anderen verbindlichen Maßnahme entspricht, oder wenn die Ware nach dem Stand der Wissenschaft und Technik zum Zeitpunkt der Inverkehrbringung noch nicht als mangelhaft angesehen werden konnte.

ART. 15 VERTRAGSAUFLÖSUNG
15.2 Die pünktliche Zahlung der online erworbenen Waren und/oder Dienstleistungen sowie die Zahlung sonstiger Kosten und/oder Verpflichtungen sind grundlegende Pflichten dieses Vertrags.

15.2 Sollten die vorgenannten Verpflichtungen nicht eingehalten werden, sofern sie nicht durch unvorhersehbare Umstände oder höhere Gewalt gerechtfertigt sind, bringt dies automatisch die Auflösung des Vertrags gemäß Art. 1456 Cod.Civ. (ital. BGB) mit sich, ohne dass dazu ein richterlicher Entscheid notwendig ist

Teil V
DATENVERARBEITUNG

ART. 16 DATENVERARBEITUNG UND DATENSCHUTZ
16.1 Der Händler schützt die personenbezogenen Daten des Käufers und garantiert vollständige Einhaltung der Datenverarbeitung mit den einschlägigen Vorschriften und im Einzelnen mit der Verordnung 679/2016 und allen anderen einschlägigen nationalen Normen (Datenschutzgesetz in der letzten Änderung durch das D.lgs. (gesetzvertretende Rechtsordnung) 101/2018).

16.2 Einzelheiten können dem Informationsblatt zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Website und den damit verbundenen erweiterten Informationen zur Verwendung von Cookies entnommen werden. Es wird darauf hingewiesen, dass die direkt und/oder indirekt über die Website erfassten personenbezogenen Daten elektronisch/computertechnisch und ggf. auf Papier für die folgenden wichtigsten Zwecke erhoben und verarbeitet werden:

(i) Bestellregistrierung;
(ii) Durchführung des Vertrags mit entsprechenden Mitteilungen;
(iii) Einhaltung der gesetzlichen Pflichten;
(iv) Verwaltung der kommerziellen Beziehungen zur bestmöglichen Erledigung der angeforderten Dienste. Die korrekte und rechtzeitige Mitteilung von personenbezogenen Daten des Käufers ist eine notwendige Bedingung für eine pünktliche Vertragsausführung vonseiten des Händlers.

Teil VI
MITTEILUNGEN UND REKLAMATIONEN

ART. 17 WEITERE INFORMATIONEN ZU MITTEILUNGEN UND REKLAMATIONEN
17.1 Für jede Kommunikation wird gebeten, folgende Anschriften zu verwenden. Die eventuell vom Käufer an den Händler adressierten offiziellen Kommunikationen wie etwa Reklamationen sind nur dann gültig, wenn sie per Einschreiben mit Rückschein zum Geschäftssitz von TRIS MOKA S.R.L., in Paratico (Bs), Via Garibaldi 29 gesendet werden oder per zertifizierte E-Mail (PEC) an info@pec.trismoka.it.

17.2 Der Käufer gibt zum Zeitpunkt der Registrierung auf der Website oder spätestens mit dem Formular der Bestellbestätigung seinen ersten oder zweiten Wohnsitz an, die entsprechenden Telefonnummern und die E-Mail-Adresse an, an die die Kommunikationen des Händlers übermittelt werden.

ART. 18 ZUGRIFF/INTERNATIONALE NUTZBARKEIT
18.1 Die Website und die zugehörigen Dienste sind in italienischer Sprache nutzbar.

18.2 Diese Allgemeinen Online-Geschäftsbedingungen sind in italienischer Sprache verfügbar. Sollten diese in andere Sprachen übersetzt werden, bleibt einzig die italienische Version verbindlich. Im Hinblick auf die in Art. 20.1 genannten alleinigen unabdingbaren Rechte ist unabhängig von der verbindlichen Sprache in jedem Fall die für den kaufenden Endverbraucher günstigste Auslegung maßgebend.

18.3 Die Website ist über Computer, Tablets, Smartphones oder anderen Geräten von überall her zugänglich und bewirbt Waren und/oder Dienstleistungen, die ausschließlich für Italien bestimmt sind, einschließlich der Republik San Marino. Bestellungen aus Drittländern werden nach dem Ermessen des Händlers angenommen und bearbeitet, es sei denn, es wurde eine der folgenden Vereinbarungen getroffen. In diesem Fall, sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung am Firmensitz des Händlers. Der Händler behält sich jedoch das Recht vor, jegliche Werbung, Kommerzialisierung, Bereitstellung und jeglichen Verkauf von Waren und/oder Dienstleistungen kurzfristig und ohne jede Vertragsstrafe zu unterbrechen/aufzuheben, falls gesetzliche/steuerliche/zollamtliche oder objektive Hindernisse der Bestellung (nicht aber subjektive wie etwa die der Geolokalisierung des Nutzers) den Erhalt der Bestellung und/oder der Ausführung des Vertrags mit Nutzern verhindern, die außerhalb der oben genannten Ländern wohnhaft sind.

Teil VII
STREITVERFAHREN

ART. 19 ONLINE DISPUTE RESOLUTION – ANWENDBARE GESETZE UND ZUSTÄNDIGES GERICHT
19.1 Gemäß der EU-Verordnung 524/2013 (einsehbar unter folgendem Link eur-lex.europa.eu) wird der Käufer über sein Recht aufgeklärt, die Lösung jeder Streitfrage mit dem Händler – in Bezug auf das Angebot und den Kauf von Waren und/oder Dienstleistungen – an Einrichtungen/Büros zu übermitteln, die sich mit alternativen Streitbeilegungen befassen (sog. ADR – Alternative Dispute Resolution), und zwar über einfache, schnelle und günstige Web-Verfahren (sog. ODR – Online Dispute Resolution).

19.2 Alle Informationen zu den oben genannten ODR-Verfahren finden Sie auf der folgenden Website: Online-Streitbeilegung von Streitverfahren, einsehbar unter dem Link: ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

ART. 20 ANWENDBARES GESETZ UND ZUSTÄNDIGER GERICHTSHOF
20.1 Alle Streitigkeiten zwischen dem Händler und dem Käufer, die sich auf den Vertrag und seine Ausführung beziehen, unterliegen dem italienischen Recht und werden, sofern nicht abweichend davon, von den Richtern am Gericht des Verbrauchers entschieden. Dem Käufer werden in jedem Fall die Rechte zugesichert, die sich aus den zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen ergeben, die im Land des ersten oder zweiten Wohnsitzes gelten.

20.2 Für die Bezugsnormen und das zuständige Gericht sowie das anwendbares Gesetz wird auf Artikel 66 bis des Verbraucherschutzgesetzes und auf Artikel 18 der EU-Verordnung 1215/2012, auf Artikel 6 der EU-Verordnung 593/2008 und schließlich auf die Artikel 3 und 57 des Gesetzes Nr. 218/1995 verwiesen.